Lieder-Abend

Christoph Pohl und Tobias Krampen (Klavier)

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18.00 Uhr, Schloss Tutzing (Evangelische Akademie)

Eintritt 35 / 30 / 24 € – Schüler und Studenten 10 €

Johannes Brahms (1833-1897)
Lieder und Gesänge op.59
Weitere bekannte Lieder des Meisters

CHRISTOPH POHL
Seit September 2005 ist Christoph Pohl Ensemblemitglied der Semperoper Dresden und ist dort in den wesentlichen Partien seines Faches zu hören, u.a. als Wolfram/“Tannhäuser“, Marcello/“La Boheme“, Dandini/“La Cenerentola, Papageno/“Die Zauberflöte“, Graf Almaviva/“Le Nozze diFigaro“, Guglielmo/“Cosi fan tutte“, Oliver/“Capriccio“, Harlekin/“Ariadne auf Naxos“, Ottokar/“Der Freischütz“, Danilo/“Die lustige Witwe“ , Dr. Falke/“Die Fledermaus“, und Valentin/“Faust“.
Neben seinen Verpflichtungen in Dresden gastierte Christoph Pohl u.a. als Wolfram an der Deutschen Oper Berlin, als Ottokar an der Staatsoper Stuttgart, als Papageno an der Oper Leipzig, als Marcello und Wolfram am Theater Erfurt sowie mehrmals an der Bayrischen Staatsoper München, u.a in der Neuproduktion von Eötvös „Die Tragödie des Teufels“.
Nach ersten stimmlichen Erfahrungen im Knabenchor Hannover war Christoph Pohl acht Jahre lang Mitglied der bekannten A-cappella-Gruppe „Modell Andante“. Anschliessend studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Prof. Carol Richardson-Smith Operngesang.
Christoph Pohl ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a 2008 des internationalen Schumann-Liedwettbewerbs. 2008 wurde ihm der Christel-Goltz-Preis der Semperoperstiftung verliehen.
Seine Lied- und Konzerttätigkeit führte ihn neben Europa u.a. nach Japan und die USA. Im Oktober 2011 ist seine erste CD mit Liedern von Mahler, Liszt, Pizetti und Rihm erschienen.

TOBIAS KRAMPEN
Geboren in Bad Pyrmont, studierte er zunächst Klavier bei Prof. Heidi Koehler, bevor er an der McGill University in Montréal den „Artist Diploma“ ‐Studiengang für Klaviersolo und Kammermusik bei Prof. Tom Plaunt und Prof. Michael McMahon absolvierte.
Es schloss sich ein Studium für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik Köln bei Prof. Jürgen Glauß an, gefolgt vom Konzertexamen Lied‐Duo in der Meisterklasse von Prof. Irwin Gage in Saarbrücken.
Tobias Krampen ist Stipendiat des Richard Wagner Verbandes Köln und war Preisträger zahlreicher Wettbewerbe (u.a Deutscher Musikratwettbewerb)
Ihm wurde außerdem der “Schubertpreis 2007“ der Deutschen Schubertgesellschaft e.V. verliehen. Tobias Krampen ist Dozent für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Köln.

Weitere Informationen: www.pohl-christoph.de und www.tobiaskrampen.de

Kostprobe: Christoph Pohl singt Rozhinkes mit Mandeln